Die Ursprünge…

des "Pferdeprojekts" gehen auf die revolutionäre Idee in den 60er Jahren zurück, Psychotherapie aus den Therapieräumen in die Natur zu verlagern und den Kindern dort die Begegnung mit einer Pferdeherde zu ermöglichen..

Zwischenzeitlich…

wurde aus der Privatinitiative 1985 ein Kooperationsprojekt der Freien Universität Berlin. Seitdem werden im „Pferdeprojekt“ Pferde als Medium in der ambulanten Psychologischen Psychotherapie für Kinder und Jugendliche eingesetzt, die von verschiedenen Verhaltensauffälligkeiten, Beziehungs- und Schulschwierigkeiten im Zusammenhang mit psychischer Entwicklungsbehinderung und sozialer Ausgrenzung betroffen sind.

Im Jahr 1993 wurde der Förderverein Mensch und Tier e.V. gegründet, der seit dem Träger des Pferdeprojekts ist. Wissenschaftlicher Leiter und Initiator des Pferdeprojekts war der Psychologieprofessor Dr. Siegfried Schubenz. Nach dessen Emeritierung übernahm sein engster Mitarbeiter Dr. Rainer Brockmann die wissenschaftliche Betreuung.

Heute…

steht das Pferdeprojekt des Fördervereins Mensch & Tier e.V. vor einem Neubeginn. 
Nach über 15 Jahren auf der Domäne Dahlem in Berlin Steglitz, ist das Pferdeprojekt im November 2008 zunächst in das Landschaftsschutzgebiet an der Ruhlsdorfer Straße in Teltow / Potsdam Mittelmark umgezogen und, weil sich das Arbeiten dort als zu unpraktikabel herausgestellt hatte, Anfang Dezember 2010  auf den Kinderbauernhof „Ilse Reichel“ in Schönefeld/Großziethen.
Auch auf dem neuen Gelände werden wir unsere Arbeit wie gewohnt weiter führen. 
Neben einzeltherapeutischen Angeboten, liegt unser Fokus vor allem auf der Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Zusätzlich bieten wir auch immer wieder Seminare, Workshops und Trainings für Erwachsene an. 
Das Pferdeprojekt bietet auch weiterhin Praktikumsplätze für Psychologie- und PädagogikstudentInnen an. 
StudentInnen haben bei uns so die Möglichkeit die praktische Arbeit in der Reittherapie kennen zu lernen.